quality time

euer Lachen, eure Liebe, euer Miteinander

Time flies

There is no time, no time to spare, these are the moments, in which we share,

don't fear the future, forget the past, the moment's now, it will not last,

preserve the bond, with all your heart, love each moment, a soulful art.

moments to remember

Together ist the best place to be

Eure Familie ist einzigartig. Aus 2 wird 5. Aus Kindern werden Erwachsene. Aus Abenteuern werden Erinnerungen. Ich halte die Zeit für euch an.

Wenn das Telefon klingelt, und das Fernsehen ist dran…

Als Anfang Oktober mein Telefon klingelte, sich eine Redakteurin der ARD meldete und fragte, ob sie einen TV-Beitrag über meine Arbeit drehen könnten, war mein erster Reflex: NEIN! FERNSEHEN! ICH?! NIEMALS! Aber dann hab ich tief durchgeatmet und mir gesagt: “Nein, und du kneifst nicht! Das wird ein einmaliges Erlebnis! Du kneifst NICHT!” 😀

Also kam die wunderbare Redakteurin Anke Bahr ein paar Tage später zu mir und hat mich zu meiner Arbeit, meinem Werdegang und meinem Berufswechsel (aus der IT zur Fotografin) interviewt. Ziemlich zum Schluss fragte sie mich noch, was ich denn außer Fitness noch so für Sport machen würde… Ich sagte: “hab dieses Jahr mit Wakeboarden angefangen.” Ihre Augen blitzten auf und ich dachte nur “auweia”.

Zwei Wochen später, der große Drehtag… Anke kam mit Kamera-Mann Marek und Ton-Frau Edi im Team, wir trafen uns direkt daheim bei der lieben Familie B., die ich schon einige Male fotografiert hatte. Sie sind seit ein paar Monaten zu siebt und mit fünf Rackern bis zu 12 Jahren ist natürlich immer eine Menge Action. Ich hab also das gemacht, was ich immer so mache, wenn ich Familien fotografiere und dabei (was ich meinen Familien auch immer empfehle) die Kamera ignoriert. Trampolin, Rutsche, Schaukel, Bobby-Car-Race, Kuscheleinheiten!

Danach habe ich einige Fragen beantwortet, O-Ton nennt man das und das ist ziemlich anstrengend: Fotografieren ist ein Kinderspiel dagegen! Im Wesentlichen hab ich darüber geredet, warum ich mich vor zwölf Jahren entschlossen habe, meinen Beruf zu wechseln. Und was mich an meiner jetzigen Arbeit fasziniert. Und warum sterile Studiofotos nicht der Weisheit letzter Schluss sein können. Aber schaut einfach selber:

Mediathek

Und hier noch zwei Behind-the-scenes 🙂

Speziellen Dank an: Wake & Groove Wakeboard- und Wasserskipark Geisenfeld fürs Drehen-Dürfen. An Sabine & Stefan und ihre Kids, dass sie diesen Spaß mitgemacht haben. An Milla & Josef und ihre Kids, dass sie im Fall des Falles eingesprungen wären <3